Leistungs­steigerung Wattwil-Lichtensteig

Wattwil

Facts & Daten

Bauherr

Schweizerische Südostbahn AG, CH-8833 Samstagern

ProjektleitungSchällibaum AG - Ueli Schällibaum, Andreas Rhyner
BauleitungSchällibaum AG - Moritz Daubenberger
Planung / Ausführung2000 - 2013
BaukostenCHF 50 Mio.
LeistungsumfangVorprojekt, Bauprojekt, Submission, Realisierung
DetailbereichBahnbau

Projektbeschrieb

Die mechanischen Stellwerke in Lichtensteig und Wattwil wurden durch neue fernsteuerbare Stellwerke ersetzt. Auch wurden in den Stationen die Publikumsanlagen sicherer und benutzerfreundlicher gestaltet. Dazu wurden einzelne Perrons auf P55 erhöht und teilweise schienenfreie Zugänge (neue Personenunterführung) zu den Perrons erstellt. Das Vorprojekt wurde im Juni 2000 fertiggestellt. 2006 wechselte das Eigentumsverhältnis von der SBB zur SOB AG. Das Vorprojekt der SBB wurde wie folgt an die Bedürfnisse der SOB AG angepasst:

  • neue Fahrleitungsanlage mit Übertragungsleitung zwischen Lichtensteig und Wattwil (z.T. Pfählung)
  • Ersatz der Sicherungsanlagen (Fernsteuerung)
  • Vereinfachung der Gleisanlagen (Auslegung auf VA = 90 km/h)
  • Bau doppelter Spurwechsel auf der Strecke (Unterbau und Gleisanlage von 2 x 600 m innert 24 Tagen)
  • Perronkantenerhöhung auf P55 und neues Perron P55
  • behindertengerechter Umbau der Personenunterführung
  • Instandstellung und Neubau der Perrondächer
  • Brücke Feldmühlebach (vorfabriziert)
  • diverse Bachdurchlässe und Stützkonstruktionen
  • neue Personenunterführung PU Süd
  • neue Abstellgleise