Hochwasser­schutz­konzept

Neubau Talstation Gamplüt

Facts & Daten

Bauherr

Peter Koller, CH-9656 Alt St. Johann

ProjektleitungSchällibaum AG - Florian Meier
Studie2019
LeistungsumfangMachbarkeitsstudie / Objektschutzkonzept
DetailbereichWasserbau

Projektbeschrieb

Die heutige Gruppenpendelbahn in das Gebiet „Gamplüt“ oberhalb von Wildhaus soll durch eine moderne Gondelbahn ersetzt werden. Die heutige Talstation befindet sich in einem Taleinschnitt des Staldenbaches. Der Bach verläuft eingedolt unter der Talstation in einer Aufschüttung, welche früher für den Bau der Strasse erstellt wurde. Der Durchlass liegt teilweise auf bis 11 m Tiefe, weshalb ein Ausbau des Durchlasses ungünstig ist.
Die Abflusskapazität des Durchlasses ist ungenügend. Die heutige Talstation liegt im roten Gefahrenbereich.


Der Neubau der Talstation hat am heutigen Standort zu erfolgen. Mithilfe der Ausführung von verschiedenen Massnahmen einer leichten Verschiebung der Station, Objektschutzmassnahmen am Gebäude und evtl. organisatorischer Massnahmen, sollen die Risikodefizite des Gebäudes eliminiert werden. Durch das erarbeitete Hochwasserschutzkonzept konnte die Grundlage für die architektonische Projektierung der Talstation gelegt werden. Zudem dient das Konzept als Bewilligungsgrundlage für das Bauen in gefährdeten Gebieten.