Thermische Anlagen

Bazenheid

Facts & Daten

Bauherr

Zweckverband Abfallverwertung, CH-9602 Bazenheid

ArchitektSchällibaum AG
Projektleitung Schällibaum AG - Erich Bischof
Ausführung2000 - 2002 / 2005 - 2008
BaukostenCHF 60 Mio. 
LeistungsumfangArchitektur- und Bauingenieurleistungen baulicher Teil
Koordination elektromechanischer, betrieblicher und baulicher Teil
DetailbereichHochbau, Statik, Fundationen, Baugruben, Unterfangungen 

Projektbeschrieb

Das neue Turbinengebäude befindet sich unmittelbar neben dem Hochkamin der Kehrrichtverbrennungsanlage. Der Baukörper wird in drei Etagen gegliedert: Der Turbinenkeller und die Turbinenhalle wurden in Massivbauweise erstellt, sie beinhalten die Turbine, zahlreiche EMT-Komponenten und Steuereinheiten. Im Dachaufbau (Stahlbau) befinden sich zwei Luftkondensatoren. Der neue Baukörper wird in seiner Form sehr stark durch die Funktion (Prozess) geprägt. Diese Konzeption wurde mit einem ansprechenden Material- und Farbkonzept sowie einer durchdachten Tages- und Kunstlichtgestaltung ergänzt.
Thermische Anlage / Wirbelschichtlinie
Die Baugrubensicherungen (rückverankerte Rühlwände/Spundwände bis 13 m Höhe) und die Spezialfundationen mit Mikropfählen wurden in äusserst schwierigen Baugrundverhältnissen erstellt. Die bestehenden Anlagen in unmittelbarer Nähe stellten dabei höchste Anforderungen an die Projektierung und Überwachung der vertikalen Baugrubenabschlüsse. Die aufgehende Gebäudehülle bildet ein bis zu 18 m hoher Stahlbau, welcher in enger Abhängigkeit mit der vorgängigen Teilmontage der Anlageteile projektiert und erstellt werden musste. Der massive, fugenlose Bunkerbereich, der Sockelbereich des Haupttrakts sowie der Nebentrakt wurden im Taktverfahren und gleichzeitig mit den Tiefbauarbeiten (Baugrubenaushub) erstellt. Sämtliche Wände der Gebäudekerne und Treppenaufgänge wurden in Massivbauweise erstellt.