Bahnübergänge Wilchingen

Kanton Schaffhausen

Facts & Daten

Bauherr Kanton Schaffhausen, CH-8200 Schaffhausen 
Bauleitung Schällibaum AG - Thomas Looser 
Ausführung 2011 - 2012 
Baukosten CHF 12 Mio. 
Leistungsumfang Vorprojekt, Bauprojekt, Realisierung 
Detailbereich Brückenbau, Bahnbau 

Projektbeschrieb

Im Rahmen des Projekts „Aufhebung Bahnübergänge Wilchingen“ wurden drei Bahnübergänge der Hochrheinstrecke 4000 der deutschen Bahn aufgehoben. Dafür wurde unter anderem das Brückenbauwerk „Brücke DB“ ausgeführt. Die Brückenplatte wurde neben dem in Betrieb stehenden Gleis auf für den Verschub-Prozess vorbereiteten Lagern gebaut und während einer Wochenendsperrung in die definitive Lage verschoben. Die definitiven Widerlager wurden vorgängig, in kurzen Nachtpausen, als Pfahlwand erstellt. Die Mittelabstützungen wurden ebenfalls vorgängig provisorisch als Pfahlabstützungen ausgeführt, welche nachträglich durch die von unten, in Ortsbeton eingebauten Schrägabstützungen, ersetzt wurden. Die zu verschiebende Brückenplatte wog ca. 1‘600 t. Die Gesamtlänge beträgt 45 m, die Brückenbreite beträgt 11.50 m. Die Rohbauzeit für die Brücke inkl. Einschub betrug 7 Monate. Im Rahmen des Projekts „Aufhebung Bahnübergänge Wilchingen“ wurden zudem ca. 1.5 km Strassenneubau inkl. Kreisel erstellt, sowie eine Personenunterführung gebaut, die auch in einer Wochenendsperre eingeschoben wurde.