Rotwaldtunnel

Umfahrung Bazenheid

Facts & Daten

Bauherr Kanton St.Gallen, CH-9001 St.Gallen
Projektleitung Schällibaum AG - Ueli Schällibaum
Bauleitung Schällibaum AG - Heinz Rickenmann, Thomas Looser
Planung / Ausführung 2002 - 2004
Baukosten CHF 20 Mio.
Leistungsumfang Bauprojekt, Submission, Realisierung
Detailbereich Tunnelbau

Projektbeschrieb

Die Umfahrung Bazenheid wurde als zweispurige Hauptverkehrsstrasse gebaut. Der 4 km lange Strassenabschnitt beginnt nördlich von Bazenheid, im Gebiet Cholberg, mit der Abzweigung von der bestehenden Strasse und umfährt das Dorf Bazenheid auf der Ostseite. Im Brägger-Feld, südlich des Dorfes, mündet die neue Strasse wieder in die alte Hauptstrasse. Der 385 m lange Rotwaldtunnel liegt auf seiner ganzen Länge im Lockergestein. Im südlichen Teil verläuft der Tunnel nahe an einigen Wohnhäusern (Westen), während das Gelände auf der anderen Tunnelseite (Osten) in Richtung Thur steil abfällt. Aus diesem Grund wurde der Tunnel in diesem Bereich auf 145 m Länge bergmännisch (Lockergesteinvortrieb) erstellt. Im Bereich der Tagbaustrecken wurden teilweise tiefe Geländeeinschnitte notwendig. Der Tunnelregelquerschnitt beträgt 102 m², die maximale Überdeckung 10 m.