Energiepark ZAB

Bazenheid

Facts & Daten

BauherrZweckverband Abfallverwertung, CH-9602 Bazenheid
ProjektleitungSchällibaum AG - Erich Bischof
ArchitektSchällibaum AG - Florian Schällibaum
GeomatikSchällibaum AG - Gebhard Merk
Ausführung2018 - 2022
GesamtkostenCHF 7.0 Mio.
Detailbereich

BIM, Geomatik, Industrie, Statik

Projektbeschrieb

Nachdem in den Jahren 2012 bis 2014 ein Teilbereich der thermischen Anlagen aus dem Jahr 1976 bereits ersetzt wurden, wird nun der Energiepark bis Mitte 2022 nochmals wesentlich sowie auch nachhaltig optimiert. Die Optimierung enthält insbesondere folgende Punkte:
• Erneuerung der Feuerung
• Erneuerung des Kessels Ofenlinie 3
• Erneuerung der Entstaubungsanlage
• Ersatz der nasschemischen Reinigung mit Trockenreinigungsstufe

Mit diesen Massnahmen kann der Eigenenergieverbrauch um 20 Prozent gesenkt werden. Die neuen Anlagen werden im Bestand und im Erweiterungsbau ersetzt bzw. platziert. Die Erweiterung erfolgt in Skelettbauweise mit Stahlgerippe und Metallfassade. Die Anlagenteile werden mit einem 1`000 t Raupenkran in die neuen und bestehenden Räumlichkeiten versetzt. Das Versetzen erfolgt via Dachöffnungen.

BIM - Digitalisierung
Im Zusammenhang mit der Optimierung des Energieparks ZAB wurde die Schällibaum AG mit den Architektur-, Ingenieur- und Geomatikleistungen beauftragt. Sämtliche Planungsphasen fundieren auf dem zu Beginn erstellten 3D-Modell der Erweiterung inklusive Bestand. Dazu wurden die neuen Bauteile in 3D erstellt und gleichzeitig der Bestand im Modell ergänzt.

Anhand des 3D-Modells konnten die Maschinenbauer die Platzierung und kleinstmögliche Zerteilung der neuen Anlageteile veranschaulichen, prüfen und definieren. Dazu wurden die Anlagen von Spezialisten bis ins Detail modelliert. Parallel dazu konnten die Einführungswege für das Versetzen der Anlageteile vor Ort eruiert werden. Im wesentlichen wurde das Modell, nebst der Veranschaulichung, für geometrische Kontrollen während des Planungsprozesses verwendet. Das 3D-Modell dient der Bauherrschaft zukünftig für die Bewirtschaftung bzw. für die Planung zukünftiger Optimierungen und wird fortlaufend mit Attributen versehen.