Querspange Netstal

Netstal

Facts & Daten

Bauherr 

Kanton Glarus, Departement Bau und Umwelt, CH-8750 Glarus

 
Projektleitung Schällibaum AG - Ueli Schällibaum, Gebhard Merk 
Ausführung 2021 - 2024 
Umfang Grundlagenvermessung, Fixpunktvermessung 
Detailbereich Ingenieurvermessung 

Projektbeschrieb

Mit der Querspange Netstal sollen die zwei Dörfer Mollis und Netstal entlastet werden. Im Zusammenhang mit der Projektübernahme durch die Firma Schällibaum wurden neue Vermessungsgrundlagen notwendig. Da sich das Projektgebiet von ungefähr 3.5 ha über zwei Gemeinden erstreckt und sowohl einen Fluss als auch eine Zuglinie der SBB quert, sind gut Vermessungsgrundlagen eine Voraussetzung für den Bau eines solchen Grossprojektes.

In einem ersten Schritt wurde ein Fixpunktnetz über den gesamten Projektperimeter erstellt. Das Projekt musste nicht nur an die zwei Fixpunktnetze der Gemeinden Netstal und Mollis angeschlossen werden, sondern es musste auch darauf geachtet werden, dass das Baufixpunktnetz mit demjenigen der SBB zusammenpasst. Ausserdem musste auch ein Zusammenhang zu den bestehenden Projektgrundlagen erstellt werden. Mit dem Baufixpunktnetz wurde die Grundlage für weitere Vermessungsaufnahmen geschaffen.

Alle Strassen, Wege und Gleise, welche die projektierte Querspange kreuzen oder an diese anschliessen, wurden aufgenommen. Ergänzend wurden auch Geländedaten des Bundesamts für Landestopografie swisstopo in das Projekt integriert. Eine solche Kombination von Datenquellen macht Sinn, denn Bereiche, in welchen Daten mit einer hohen Genauigkeit benötigt werden, können neu vermessen werden, während in anderen Bereichen die Geländedaten der swisstopo ausreichend sind (z.B. auf Wiesen). Die Firma Schällibaum ist darauf bedacht, für jedes Projekt die beste Vermessungslösung auszuarbeiten

PDF Projektbeschrieb